© Biotherm

© Biotherm

3 Top-Tipps, um die körpereigene Kollagen-Produktion zu boosten

Für einen jugendlich-frischen Teint.

Für die Schönheit der Haut spielt Kollagen eine entscheidende Rolle. Das Strukturprotein gibt ihr Spannkraft und Geschmeidigkeit, doch leider nimmt die körpereigene Kollagen-Produktion kontinuierlich ab, wenn wir älter werden.

Was kann Kollagen?

Kollagen hat viele Funktionen: Es fördert die Hautregeneration sowie die Neubildung von Hautzellen und stärkt Haare, Haut und Gelenke. Je mehr die Kollagen-Produktion nachlässt, desto deutlicher zeigen sich auch Hautalterungssymptome wie Fältchen, Linien oder Pigmentflecken und die Elastizität der Haut nimmt ab. Hochwertige Anti-Aging-Cremes können helfen, diese Begleiterscheinungen zu lindern, aber es gibt noch andere Mittel und Wege, die Kollagen-Produktion in Schwung zu bringen:

Top-Tipp #1: Algen-Power

Wer hätte gedacht, dass einer der effektivsten Kollagen-Booster auf dem Meeresgrund zu finden ist? Eingehende Studien haben bestätigt, dass kosmetisch verwendete Algenextrakte stark antioxidativ wirken und so verhindern, dass Kollagen abgebaut wird.

Algen sind seit Jahrhunderten Bestandteil der asiatischen Küche: Sie werden zu Salat verarbeitet, Suppen beigemischt oder für die Sushi-Zubereitung verwendet. Auch in der zeitgemäßen Hautpflege haben sich Algen bewährt: Die BLUE THERAPY MULTI-DEFENDER Tagescreme von Biotherm enthält Algenextrakte in hochkonzentrierter Form und schützt, repariert und verschönert die Gesichtshaut so umfassend.

Top-Tipp #2: UV-Strahlen meiden

Obwohl uns das Sonnenlicht mit wertvollem Vitamin D versorgt, haben UV-Strahlen auch ihre Schattenseiten: UVA-Strahlen können zum Beispiel tief in die Hautschichten eindringen und die sich dort befindlichen Fibroblasten schädigen, deren Aufgabe es ist, Kollagen zu produzieren.

Hochwirksame Sonnenschutzprodukte wie die neue WATERLOVER Sonnenmilch von Biotherm können morgens nach dem Moisturizer aufgetragen werden und stellen sicher, dass du die Sonne genießen kannst, ohne dich vor negativen Konsequenzen für deinen Teint fürchten zu müssen.

Top-Tipp #3: Die richtigen Snacks

Natürlich weißt du schon längst, dass deine Haut davon profitiert, wenn du reichlich Vitamine und Mineralstoffe in Form von Obst und Gemüse zu dir nimmst, doch Pflanzenkraft kann noch mehr: Um deine körpereigene Kollagen-Produktion bestmöglich zu boosten, ist es ratsam, im besten Falle täglich zu grünem Blattgemüse wie Spinat oder Grünkohl zu greifen, doch auch Tomaten, rote Paprika, Süßkartoffeln und Karotten bringen deinen Teint zum Leuchten. Wir von #LIVEMORE snacken außerdemjede Menge Beeren: Die kleinen Leckerbissen liefern wertvolle Antioxidantien, die Fältchen vorbeugen und unsere Haut von innen schön machen.

more # Beauty

Unsere Empfehlungen für dich

MehrNews