© Getty Images

© Getty Images

4 Fitness-Trends, die du 2017 im Augen behalten solltest

Neues Jahr, neues Workout.

2016 waren Gruppen-Workouts und auspowernde Trainingsvarianten wie Spinning ultra angesagt (auch wir von #LIVEMORE sind begeisterte Anhänger!). 2017 bleiben uns diese Sportarten erhalten, aber es kommen noch weitere spannende dazu. Hier unsere vier Lieblinge.

1. Multi-sensory Yoga

Für Yoga sind wir immer zu haben, weshalb Yoga-Trends wie Buti, Bikram oder Power Yoga natürlich ganz nach unserem Geschmack sind. Umso größer war die Neugierde, als wir von Multi-sensory Yoga hörten: Hier werden alle Sinne angeregt, indem klassische Yoga-Sessions mit Klang- und Aromatherapie sowie entspannenden Visuals erweitert werden. So entsteht ein allumfassendes Erlebnis, das die Fähigkeit hat, dich in andere Welten zu versetzen. Anspannungen und Stress? Die sind nach Multi-sensory Yoga garantiert wie weggewischt! Und die Konzentration fördern soll es auch …

Wo Multi-sensory Yoga angeboten wird: "Woom Center", New York City

2. PRAMA Fitness

Die besten Sportarten machen Spaß und haben eine spielerische Komponente. Wie gut, dass es PRAMA Fitness gibt, denn hier werden genau diese Eigenschaften erfüllt: Auf der interaktiven Fitness-Plattform werden gewöhnliche Workouts wie Sprints zu einem Real-Life Videospiel.

So funktioniert der It-Sport: Auf dem Boden und den Wänden leuchten Spots auf, die so schnell wie möglich nacheinander berührt und so ausgeschaltet werden müssen. Pro Session werden bis zu 1.000 Kalorien verbrannt und das Schönste daran ist, dass du vor lauter Spaß nicht mal merken wirst, wie anstrengend das Workout ist.

Wo PRAMA Fitness angeboten wird: "Asphalt Green" Fitness-Studio in New York City. Der Trendsport kommt ursprünglich aus Spanien und wird weltweit immer beliebter. Und mit etwas Glück wird er bald auch in deinem Lieblingsstudio angeboten.

3. Gruppensport für Fortgeschrittene

Im "Tone House" in NYC kannst du Gruppen-Workouts der besonderen Art erleben: Gemeinsam wird gegeneinander angetreten, gesungen und ein ziemlich straffes Trainingsprogramm absolviert, das ganz sicher nicht für schwache Nerven, dafür aber außergewöhnlich intensiv ist. Einzige Voraussetzung: Du solltest eine ziemlich gute Kondition haben und ausreichend trainiert sein, um den sportlichen Anforderungen gewachsen zu sein.

Wo Kurse angeboten werden: "Tone House", New York City

4. Tanzkurse mit Spaßfaktor

2017 wird das Jahr außergewöhnlicher Tanz-Workouts: Neben Klassikern wie Zumba erobern ganz neue und vor allem abwechslungsreiche Trends die Fitness-Studios (und Wohnzimmer).

Unser Liebling: "The Fitness Marshall". Via YouTube kannst du die schweißtreibenden Cardio-Hip-Hop-Sessions in den eigenen vier Wänden mittanzen und dich von Caleb Marshalls Energie antreiben lassen. Ein weiterer Pluspunkt ist die Musikauswahl, denn zu temporeichen Beats von Mega-Stars wie Rihanna oder Justin Bieber lässt es sich einfach doppelt so gut auspowern.

Wo du den Online-Kurs findest: "The Fitness Marshall's YouTube Channel"

TONIGHT #Closer. @thechainsmokers Backup Booties @adflorea and @haleyjordan94

Ein von The Fitness Marshall (@thefitnessmarshall) gepostetes Video am

Unsere Empfehlungen für dich

MehrNews