© Cyril Masson / Studio White

© Cyril Masson / Studio White

Darum hat Seilspringen das Zeug zum Lieblings-Workout

An die Seile, fertig, los!

In unserer Kindheit war Seilspringen nichts weiter als eine Freizeitbeschäftigung, bei der wir uns allein oder gemeinsam mit Freunden auspowern konnten. Diese Zeiten sind längst vorbei: Sport-Fans auf der ganzen Welt haben Seilspringen für sich wiederentdeckt und die Disziplin längst zum Trend-Workout auserkoren.

Mit ein bisschen Motivation, der richtigen Musik sowie unseren Tipps und Tricks kannst auch du Seilspringen zum Teil deines Fitnessplans machen. Wir versichern dir: Es macht Spaß und zahlt sich aus!

Seilspringen bringt Abwechslung in dein Workout

Der Wecker klingelt in aller Frühe, schnellst kippst du dein obligatorisches Glas Zitronenwasser herunter, schnappst deine Sportsachen und machst dich auf den Weg ins Fitnessstudio. Nach deinem Standard-Training duschst du schnell und fährst zum Büro. Doch zu viel Routine kann auf Dauer demotivierend sein: Es ist Zeit für eine Veränderung.

Setz der Monotonie ein Ende, indem du dir ein Seil kaufst und einfach loslegst. Seilspringen ist das ideale Aerobic für nahezu jeden, der ein kleines bisschen Geduld mitbringt. Wir garantieren: Du wirst lachen und dich wieder wie ein Kind fühlen, wenn du loshüpfst und sich das Seil – wie damals – immer wieder um deine Knöchel wickelt.

Außerdem setzt Seilspringen Endorphine frei und stärkt deine Kondition. Wenn du allerdings unter Knieproblemen leidest, solltest du vor dem Training mit deinem Arzt sprechen.

Seilspringen: So legst du los!

Wenn deine Kondition noch nicht ganz so gut ist und deine letzte Sport-Session schon länger zurückliegt, reicht es, wenn du mit fünf bis zehn Minuten Seilspringen anfängst. Fortgeschrittene können ihre Einheit auf bis zu 15 Minuten steigern. Wichtig ist, dass du ein Intensitäts-Level kontinuierlich beibehältst.

Unser Tipp: Unterteile dein Seilspring-Training in fünfminütige Blöcke und mach dazwischen Sit-Ups oder Planks.

Hoher Kalorienverbrauch, doppelt Spaß

Seilspringen kann bei mittlerer Geschwindigkeit etwa zehn Kalorien pro Minute verbrennen. Wir empfehlen dir, ganz locker anzufangen und mit der Zeit schneller zu werden. Für ein noch effizienteres Training hebst du die Knie während des Springens immer höher und variierst in den Abläufen – wie in diesem Video:

Warum wir Seilspringen so lieben: Es braucht nicht mehr als ein Seil, gute Laufschuhe und die passende Kleidung, um loszulegen. Seilspringen ist unkompliziert, kann überall praktiziert werden, macht großen Spaß und ist ein effektives Ganzkörper-Workout.

Und wenn du sehen möchtest, was in puncto Seilspringen so alles möglich ist, dann schau dir dieses Video an:

Wobei wir zugeben müssen: Es braucht es schon eine ganze Weile Training, um fit für solche Kunststücke zu sein ...

more # Fit

Unsere Empfehlungen für dich

MehrNews