© Biotherm

© Biotherm

Diese 5 Fakten beweisen, dass Zeit am Meer wirklich schöner macht

Glattere Haut, gesunder Glow!

Was gibt es Herrlicheres, als heiße Hochsommertage am Strand zu verbringen? Neben dem entspannenden Effekt, den Zeit am Meer auf die Seele hat, profitiert auch die Haut von der wohltuenden Umgebung. Schon wenige Stunden am Strand können den Teint zum Strahlen bringen und uns rundum erholt aussehen lassen.

Der Grund: Seit Generationen wird Meerwasser nachgesagt, es habe heilende Kräfte. Früher schickten Ärzte ihre Patienten an die Küste, um sie von verschiedenen Krankheiten zu heilen. Die Kuren gingen soweit, dass die Ärzte einen strengen Plan aufstellten, wann, wie oft und unter welchen Bedingungen die Erkrankten baden sollten.

Natürlich würden wir dir niemals vorschreiben, wieviel Zeit du genau im Meer verbringen solltest, aber Fakt ist, dass Salzwasser deine Haut maßgeblich verschönern und gesünder machen kann:

1. Salzwasser reinigt die Haut.

Salzwasser funktioniert wie ein natürlicher Cleanser, da Meersalz die Poren tiefenwirksam reinigen, die Sebumproduktion regulieren und Unreinheiten lindern kann. Die besten Voraussetzungen also, um dir zu einem wunderschönen Glow zu verhelfen!

2. Zeit im Meer wirkt wie ein Peeling.

Während du dich in die blauen Fluten stürzt, bekommt deine Haut ganz nebenbei ein wohltuendes Peeling. Salzwasser hat nämlich die Fähigkeit, abgestorbene Hautschüppchen sanft zu entfernen und so die Zellerneuerung anzuregen. So kannst du dich nach der willkommenen Abkühlung auf glattere, jugendlich-strahlende Haut freuen!

4. Meerwasser spendet Feuchtigkeit.

Obwohl Salzwasser als austrocknend gilt, kann ein kurzer Sprung ins Wasser den gegenteiligen Effekt haben und die Durchfeuchtung der Epidermis unterstützen. Meerwasser enthält wertvolle Mineralien, die die Poren öffnen und unsere Haut so empfänglicher für Pflegeprodukte machen. Trag daher nach dem Schwimmen einen hochwertigen Moisturizer wie AQUASOURCE EVERPLUMP von Biotherm auf, um die Gesichtshaut zu nähren und Feuchtigkeit einzuschließen. Die Tagespflege enthält Meereszucker, der die Fähigkeit hat, die hauteigene Produktion von Hyaluronsäure zu boosten – für glatte und samtweiche Haut!

5. Baden kann die Haut heilen.

Salzwasser ist reich an gesunden Mineralien wie Kalzium, Magnesium und Potassium. Sie fördern die körpereigenen Selbstheilungskräfte, wirken antibakteriell, entzündungshemmend und ausgleichend auf den pH-Wert der Haut. Meeresmineralien können deshalb sogar Akne sowie leichte bis mittlere Narben lindern und die Haut insgesamt ebenmäßiger und schöner aussehen lassen. Der Effekt ist jedoch auf kurze Bäder beschränkt: Zuviel Zeit im Ozean kann die Haut wiederum angreifen.

Verwöhn deine Gesichtshaut nach dem Baden mit der LIFE PLANKTON ESSENCE™ von Biotherm, um sie mit 35 Pflegestoffen in der Tiefe zu nähren und ihr mehr Glätte, Frische und Leuchtkraft zu geben.

Zeit am Meer tut Körper und Seele gut. Umso wichtiger ist es, sich für den Erhalt der Ozeane einzusetzen und dafür zu sorgen, dass noch viele Generationen nach uns die Heilkraft der Meere nutzen können.

Unsere Empfehlungen für dich

MehrNews