© Getty Images

© Getty Images

Erwachsenenakne: 5 Gründe, warum Pickel & Co. nicht verschwinden

Hier erfährst du, was du beachten musst, um Unreinheiten zu bekämpfen. 

Das "International Dermal Institute" hat kürzlich im Rahmen einer Studie bekannt gegeben, dass 40 bis 55% der erwachsenen Bevölkerung unter Erwachsenenakne und öliger Haut leiden. Wir von #LIVEMORE finden diese Zahlen mehr als unfair: Waren Pickel nicht ursprünglich ein Symptom längst vergangener Teenagerjahre – und warum müssen wir uns als Erwachsene immer noch mit Unreinheiten herumschlagen?

Erwachsenenakne kann folgende Gründe haben:

1. Du benutzt die falschen Hautpflegeprodukte.

Ölige und Mischhaut, die sich trotzdem trocken anfühlt, wird oft überpflegt. Der Grund: Die Verwendung von Cremes für trockene Haut soll Spannungsgefühle lindern, führt aber oft dazu, dass die Poren verstopfen und Erwachsenenakne entsteht. Besser sind leichte Moisturizer, die die Haut mit Feuchtigkeit versorgen, ohne zu reichhaltig zu sein.

2. Dein Smartphone ist schuld an Erwachsenenakne.

Wir fassen uns durchschnittlich 3.000 Mal pro Tag ins Gesicht, ohne es zu merken – und sorgen so dafür, dass Pickelchen noch schneller entstehen. Als wäre das nicht schon schlimm genug, hantieren wir mit dem (schmutzigen) Smartphone herum, das etwa 25.000 Bakterien pro Quadratzentimeter transportiert. Im Umkehrschluss heißt das: Dein Smartphone ist unhygienischer als ein Toilettensitz!

Antibakterielle Feuchttücher und häufiges Händewaschen halten dein Smartphone sauber und die Ausbreitung von Keimen im Zaum. Wir empfehlen außerdem, mit Headset zu telefonieren, um zu vermeiden, dass das Display deine Wange berührt.

3. Du wäschst deine Kissenbezüge zu selten.

Hand aufs Herz: Wie oft wechselst du deine Bettwäsche? Einmal in der Woche? Oder vielleicht doch nur einmal pro Monat? Das Problem: Kissenbezüge sind ideale Tummelplätze für Bakterien, da sich Schweiß und Schmutz in den Fasern ablagern. Kein Wunder, dass Dermatologen empfehlen, die Bettwäsche alle paar Tage auszutauschen. Und wie immer gilt: Vor dem Schlafengehen solltest du dein Gesicht gründlich reinigen, um am Morgen mit einer frischen, reinen Haut aufzuwachen.

4. Du hast zu wenig Zeit zum Entspannen.

Stress ist einer der Hauptfaktoren für Erwachsenenakne. Nimm dir deshalb regelmäßig Zeit für entspannende Bäder und verwöhnende Gesichtsmasken und meditiere, wann immer du innere Anspannung fühlst. Wir von #LIVEMORE lieben lange Spaziergänge an der frischen Luft, um zu relaxen und neue Energie zu tanken.

5. Deine Hormone sind aus dem Gleichgewicht geraten.

Du tust alles für einen schönen Teint und schaffst es trotzdem nicht, deine Erwachsenenakne loszuwerden? Grund dafür könnte sein, dass dein Hormonhaushalt durcheinander ist. Viel Schlaf, ausreichend Entspannung und gesundes Essen können dabei helfen, deine Hormone in Einklang zu bringen und dein Hautbild zu beruhigen.

Und dann heißt es: Bye bye, Erwachsenenakne!

more # Beauty

Unsere Empfehlungen für dich

MehrNews