© Getty Images

© Getty Images

Fitness-Tipp: Darum sind Barfuß-Workouts jetzt so beliebt

Ab jetzt verzichten wir auf Laufschuhe.

Barfuß laufen gehört zu den natürlichsten Dingen der Welt. Obwohl die richtigen Laufschuhe vor allem in unebenem Gelände wichtig sind, setzen mehr und mehr Sport-Fans auf Barfuß-Workouts. Wir verraten dir, warum dieser Fitness-Tipp so wertvoll ist.

Warum Barfuß laufen so gut für dich ist

Barfuß-Workouts haben viele Vorteile: Sie stärken den Gleichgewichtssinn, verbessern die Flexibilität von Füßen und Gelenken und reduzieren das Risiko für Verletzungen. Eine Studie der Harvard University hat außerdem bestätigt, dass Sport ohne Schuhe 5% effektiver ist.

Kein Wunder also, dass der Fitness-Tipp inzwischen große Wellen schlägt: Mehr und mehr Fitness-Studios bieten spezielle Barfuß-Kurse an, aber es lohnt sich auch, eigene Trainingsgewohnheiten langsam darauf umzustellen.

Fitness-Tipp Barfuß laufen: von Kopf bis Fuß gesund

Sportmediziner gehen davon aus, dass sich selbst niedrige Absätze negativ auf die Haltung auswirken können und Knie, Hüften sowie Wirbelsäule belasten. Umso wichtiger ist, es regelmäßig barfuß zu laufen und dieser Entwicklung entgegenzuwirken.

So funktioniert’s:

Am besten tastest du dich ganz langsam ans Barfuß laufen heran, indem du zunächst nur zu Hause ohne Schuhe unterwegs bist. So kannst du Schritt für Schritt Kraft aufbauen und kleinen Muskelgruppen in den Gelenken und Füßen aktivieren, die beim Tragen von Schuhen zu kurz kommen.

Erweitere dein Barfuß-Training, indem du im Park oder Garten ohne Schuhe umherspazierst. Auf gepflastertem oder geteertem Untergrund sind spezielle Barfußschuhe ratsam, da sie vor Verletzungen durch spitze Gegenstände schützen.

Barfuß joggen ist besonders effektiv

Das Laufen auf Absätzen führt zu verkürzten Wadenmuskeln und zu überdehnten Schienbeinmuskeln und erhöht so die Wahrscheinlichkeit, unangenehme Krämpfe zu bekommen. Wer hingegen barfuß läuft, landet automatisch auf den Fußballen und rollt besonders gut ab. So werden die Schritte kraftvoller und sicherer - und das Verletzungsrisiko sinkt. Ganz nebenbei verbrennst du beim Barfuß joggen mehr Kalorien!

Das Joggen mit Laufschuhen kann die Gelenke auf Dauer schwächen, weshalb es wichtig ist, dass du zu Beginn maximal einmal pro Woche barfuß laufen gehst und dich in Sachen Tempo ganz langsam steigerst.

Jetzt, wo die Tage wieder milder werden, ist ein guter Zeitpunkt, um mit dem Fitness-Tipp loszulegen!

more # Fit

Unsere Empfehlungen für dich

MehrNews