© Getty Images

© Getty Images

Glatte Haut: 5 Top-Tipps, um die Kollagen-Produktion zu boosten

Es muss nicht immer der Besuch beim Beauty-Doc sein ...

Obwohl hochwertige Hautpflegeprodukte eine gute Basis sind, wissen wir: Für einen phänomenalen Glow sind mehrere Faktoren verantwortlich. Wir haben die besten Tipps, um die körpereigene Kollagen-Produktion zu boosten und damit länger jung auszusehen.

1. Hyaluronsäure und Kollagen: ein Power-Duo

Bestimmt bist du mit beiden Begriffen vertraut, doch Dr. Elisa Simonpietri, wissenschaftliche Direktorin von Biotherm, geht ins Detail: Kollagen ist ein Protein, das für die Spannkraft der Haut verantwortlich ist und ihre Widerstandkraft stärkt. Hyaluronsäure ist wiederum ein Polysaccharid, das den Feuchtigkeitshaushalt reguliert, unser Bindegewebe festigt und die Haut aufpolstert. Beide Wirkstoffe werden im Körper gebildet.

Kollagen und Hyaluronsäure arbeiten Hand in Hand. Wenn sich eines der beiden reduziert, wird automatisch auch das andere weniger. Daher ist es besonders wichtig, dem Körper dabei zu helfen, Hyaluronsäure und Kollagen zu bilden. Nur so strahlt der Teint von innen heraus.

2. Mach einen Ausflug in den Supermarkt

Für manche Menschen steht eine vollwertige Ernährung an der Tagesordnung – so wie bei den Bewohnern von Yuzurihara. Das japanische Dorf liegt knapp zwei Stunden von Tokyo entfernt und wird dank der hohen Lebenserwartung seiner Bürger auch als "Ort des langen Lebens" bezeichnet. Viele von ihnen sind über 90 und helfen auch im hohen Alter noch aktiv in der Landwirtschaft mit. Das Geheimnis von Yuzuriharas Bewohnern: viel Bewegung und eine leichte, ausgewogene und frische Ernährung.

Alle Lebensmittel, die deine Gesundheit stärken und die Haut verschönern, findest du auch im nächstgelegenen Supermarkt. Gönn dir magnesiumreiche Kost wie Bananen, Süßkartoffeln und Kidney Bohnen sowie Kichererbsen, Nüsse, Sojaprodukte und Kürbiskerne, die viel Zink enthalten. Gemixt mit Zitrusfrüchten, die reich an Vitamin C sind, wird deine Kollagen- und Hyaluronsäure-Produktion auf natürliche Weise unterstützt.

Und wenn dir der Sinn nach etwas Herzhaftem steht: Auch frisch zubereitete Guacamole ist ein effektives Anti-Aging-Food!

Top-Tipp:

Reduziere deinen Zuckerkonsum auf ein Minimum, denn leider kann Süßes maßgeblich für eine verfrühte Hautalterung verantwortlich sein.

3. Fitness und Meditation gegen Fältchen

Das "Stresshormon" Cortisol drosselt die Kollagen-Produktion. Regelmäßige Workouts und Meditation entspannen und lassen Überbelastungen erst gar nicht aufkommen. Im Umkehrschluss heißt das: Bewegung und Wellness geben Fältchen keine Chance!

4. Schütz dich gegen UV-Strahlen

UVA-Strahlen dringen tief in die Haut ein und zerstören dort Kollagen. Denk deshalb bei deinem nächsten Wellness-Trip unbedingt an einen wirksamen Sonnenschutz. Verschönernde BB Creams oder eine Tagespflege mit LSF bewahren dich ebenfalls vor schädlichen UV-Strahlen.

5. Massier dein Gesicht

Trag ein pflegendes Serum oder deine Lieblingscreme auf und massier das Produkt mit Aufwärtsbewegungen ein. So stimulierst du die Durchblutung und Kollagen-Produktion der Haut. Vergiss außerdem nicht, ein bis zwei Mal pro Woche ein Gesichtspeeling anzuwenden, um die Zellerneuerung anzuregen.

Ein jugendlicher, strahlender Teint ist kein Hexenwerk: Mit unseren Tipps kannst du dir den Besuch beim Beauty-Doc sparen!

Unsere Empfehlungen für dich

MehrNews