© Getty Images

© Getty Images

Kiwis: 3 leckere Rezepte, die dich überraschen werden

Die kleinen Superfrüchte sind gesund & machen schön. 

Wir von #LIVEMORE sind verrückt nach Kiwis: Die grünen Superfrüchte sind unglaublich gesund, lecker und erstaunlich vielseitig. Um Kiwis ihren wohlverdienten Tribut zu zollen, möchten wir dir heute drei raffinierte Rezepte vorstellen, mit denen sich die kleinen Neuseeländer von ihrer besten Seite zeigen.

Kiwis sind kleine Vitaminbomben

Unsere Begeisterung für Kiwis hat gut Gründe: Mit nur einer Frucht werden beispielsweise 273% (!) des täglichen Vitamin-C-Bedarfs abgedeckt. Außerdem zählen Kiwis zu den basischen Lebensmitteln, die Detoxprozesse im Körper unterstützen, als Radikalfänger funktionieren und die Haut mit ihrem hohen Vitamin-E-Gehalt glatt und schön halten.

3 Rezepte rund um Kiwis

1. Smoothie-Bowl mit Kiwi & Avocado

Ob Breakfast-Bowl oder Poke-Bowl: Mahlzeiten aus der Schüssel erfreuen sich nach wie vor großer Beliebtheit. Diese Smoothie-Bowl mit Kiwis lässt für uns keine Wünsche offen, denn sie enthält außerdem Avocados, die uns mit super gesunden Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren versorgen sowie Blaubeeren, deren hoher Anteil an Antioxidantien einen gesunden Glow fördert. Der optimale Nährstoffmix für den Teint deiner Träume!

Zutaten:

½ gefrorene Banane

¼ Avocado

2 Handvoll frischer Spinat

250 ml Milch (oder Pflanzenmilch)

1 – 2 Kiwis sowie Blaubeeren und Kokoschips als Topping

Zubereitung:

Zuerst wird die Avocado geschält und gewürfelt, dann wandert sie mit allen anderen Zutaten in einen Standmixer und wird zu einem Smoothie verarbeitet. Anschließend in eine Schüssel füllen und mit Blaubeeren, in Scheiben geschnittenen Kiwis und Kokoschips garnieren.

2. Kiwi-Joghurt-Eis

Naschen ohne Reue (und ohne Zucker!): Kiwi-Joghurt-Eis enthält ausschließlich gesunde Zutaten und erfrischt an den ersten warmen Frühlingstagen.

Zutaten:

4 Kiwis

200 ml frisch gepresster Orangensaft

150 ml fettarmer Joghurt

Zubereitung:

Die Kiwis werden geschält und kleingeschnitten. Dann wird Großteil davon mit Orangensaft und Joghurt in einen Standmixer gefüllt und kräftig püriert. Anschließend die restlichen Kiwistückchen unterrühren und alles in kleine Eisförmchen füllen. Nach zwei Stunden im Gefrierfach werden die Holzstiele hineingesteckt – und nach weiteren zwei bis drei Stunden ist das fruchtige Eis bereit, vernascht zu werden!

3. Bananen-Kiwi-Milkshake

Protein-Shakes fördern den Muskelaufbau und regenerieren nach dem Sport. Bananen enthalten viel Potassium, das den Blutdruck reguliert und basisch wirkt. Gemeinsam mit unseren geliebten Kiwis haben wir diesen Milkshake zu unserem Lieblingsgetränk nach dem Workout auserkoren …

Zutaten:

250 ml Milch (oder Pflanzenmilch)

1 Banane

1 Kiwi

1 Teelöffel Sesam

Auch hier kommt wieder dein Stabmixer zum Einsatz: Milch, Banane und Kiwi werden hineingegeben und zu einem gleichmäßigen Milkshake vermengt. Dann in ein Glas füllen, mit Sesam bestreuen – und genießen!

Und falls du deinem Bauch etwas Gutes tun willst, empfehlen wir, Kiwis als Dessert zu snacken: Die kleinen Superfrüchte enthälte Enzyme, die der Verdauung auf die Sprünge helfen.

Unsere Empfehlungen für dich

MehrNews