© Zulmaury Saavedra

© Zulmaury Saavedra

Lippenpflege: 4 Top-Tipps für die Wintermonate

Der perfekte Kussmund - selbst bei Eis & Schnee!

Spröde und trockene Lippen sind vor allem in der kalten Jahreszeit ein Problem. Der Grund: Wenn die Temperaturen fallen, wird die Luft trockener und entzieht den Hautzellen wertvolle Feuchtigkeit. Während trockene Haut am gesamten Körper auftreten kann, ist die zarte Haut der Lippen ganz besonders anfällig – sie trocknet bis zu zehnmal stärker aus als der Rest.

Die Haut unserer Lippen ist so hauchzart, dass die Blutgefäße durchschimmern und unserem Mund eine rosige Farbe zu verleihen. Im Gegensatz zum Rest des Körpers hat die Haut der Lippen jedoch keine Talgdrüsen und ist deshalb auch nicht in der Lage, sich mit körpereigenen Ölen selbst zu schützen und mit Feuchtigkeit zu versorgen - ganz davon abgesehen, dass die Lippen keine schützenden Härchen haben, um sich gegen äußere Einwirkungen zu wappnen. Umso wichtiger ist es, die Lippen regelmäßig intensiv zu pflegen.

Tipp 1: sanftes Peeling

Regelmäßige Lippenpeelings sind ideal, um abgestorbene Hautschüppchen zu entfernen, die Durchblutung der Lippen zu fördern und sie insgesamt glatter und gesünder aussehen zu lassen. Das BIOSOURCE DAILY EXFOLIATING GELÉE von Biotherm eignet sich wunderbar, da es sanft exfoliert und nebenbei mit regenerierendem Life Plankton™ pflegt und schützt.

Wir empfehlen, die Haut der Lippen maximal einmal pro Woche zu peelen und bei rissigen, gereizten Lippen lieber auf noch schonendere Methoden (wie beispielsweise mit einem Waschlappen oder einer weichen Zahnbürste) auszuweichen.

Tipp 2: intensive Feuchtigkeitspflege

Unmittelbar nach dem Peeling sollte die empfindliche Haut der Lippen reichhaltig gepflegt werden. Produkte wie die BEURRE DE LÈVRES von Biotherm wirken - dank Akazienzucker und fünf natürlichen Ölen - feuchtigkeitsspendend, glättend und aufpolsternd.

Übrigens: Nachts ist die Regeneration der Hautzellen am intensivsten, weshalb du im Winter und bei trockenen Lippen vor dem Schlafengehen eine extra große Portion Lipbalm auftragen solltest. Das optimale Treatment für einen samtweichen Kussmund am Morgen!

Tipp 3: Sonnenschutz

Die Lippenpartie ist sehr sensibel und damit doppelt anfällig für Sonnenbrand – und das selbst bei bewölktem Wetter! Der Grund: Unsere Lippen können das Hautpigment Melanin nicht selbst produzieren und sind UV-Strahlen daher schutzlos ausgeliefert. Vorbeugen ist alles, denn dank ihrer rosigen Tönung ist es oft schwer zu beurteilen, ob die Lippen bereits von der Sonne angegriffen sind.

Wir raten dazu, hochwertige Moisturizer wie den BLUE THERAPY MULTI-DEFENDER von Biotherm morgens nicht nur im Gesicht, sondern auch auf den Lippen anzuwenden: Er ist mit regenerierendem Life Plankton™ sowie dem Power-Wirkstoff Baicalin ausgestattet und schützt die Lippen mit Lichtschutzfaktor 25.

Tipp 4: Lipbalm to-go

Vor allem im Winter verlassen wir von #LIVEMORE das Haus niemals ohne Lipbalm. Spröde, rissige Lippen fallen schließlich sofort auf und hinterlassen einen unschönen Eindruck, weshalb wir uns angewöhnt haben, regelmäßig nachzucremen und fürs Office oder das Dinner-Date am Abend zu einem getönten Balm zu wechseln. So bleiben unsere Lippen rundum gepflegt, geschmeidig – und zum Küssen schön.

Übrigens: Je trockener die Lippen, desto größer die Versuchung, sie zu lecken. Dermatologen sind sich jedoch einig, dass diese Angewohnheit die Lippen zusätzlich austrocknet und noch anfälliger macht - und empfehlen stattdessen die Verwendung von besonders reichhaltigen Lippenpflegeprodukten in den Wintermonaten.

more # Beauty

Unsere Empfehlungen für dich

MehrNews