© Getty Images

© Getty Images

Mizellenwasser: Was ist dran am Beauty-Hype?

Wir stellen das innovative Reinigungswasser vor.

Französinnen gelten seit jeher als Maßstab natürlicher Schönheit und ihre Beauty-Geheimnisse sind dementsprechend heiß begehrt. Da liegt es nahe, dass unsere europäischen Nachbarinnen zu den ersten gehörten, die Mizellenwasser in ihre tägliche Hautpflege integrierten.

Mittlerweile gibt es kaum noch eine Bloggerin, die das innovative Reinigungswasser nicht im Badezimmerschrank stehen hat. Doch was genau ist Mizellenwasser überhaupt – und für wen ist das Produkt geeignet?

Wir haben uns mit Aurelie Decroux, wissenschaftliche Koordinatorin der Biotherm Laboratories, zum Interview getroffen und uns erklären lassen, was Mizellenwasser so einzigartig macht.

Was ist Mizellenwasser überhaupt?

Kurz gesagt: Mizellenwasser ist ein seifenfreies Gesichtsreinigungsprodukt, das ganz ohne die Zuhilfenahme von Wasser auskommt.

"Mizellenwasser hat eine flüssige, wasserartige Konsistenz und beinhaltet milde Tenside, die passgenau dosiert sind, um gründlich zu reinigen und dabei die Haut zu schonen", erklärt Aurelie. "Das BIOSOURCE Reinigungswasser von Biotherm enthält beispielsweise Poloxamere. Diese sanften Reinigungssubstanzen kommen auch in Augentropfen und Kontaktlinsen zum Einsatz. In einer bestimmten Konzentration (Critical Micellar Concentration = CMC) fangen die Tenside an, sich zu Mizellen zu verbinden. Eine Mizelle ist eine kugelförmige Anhäufung mit wasseranziehender Oberfläche und einem Kern, der Fette bindet. Daher verhalten sich Mizellen wie winzige Magneten, die Schmutz, Make-Up und Unreinheiten anziehen und einschließen. So wird die Haut effektiv gereinigt, ohne dass man reiben muss."

Für wen ist das Reinigungswasser geeignet?

Mizellenwasser ist das ideale Reinigungsprodukt für alle, die in Regionen leben, wo das Leitungswasser sehr hart ist. Der hohe Kalkgehalt sorgt nämlich dafür, dass Seife und Reinigungsgels nicht richtig aufschäumen: Insbesondere unreine und sensible Hautbilder können dadurch verschlimmert werden.

"Hartes Wasser reagiert mit den Tensiden herkömmlicher Reinigungsprodukte und kann so die Hautschutzbarriere angreifen. Das Resultat: Irritationen und andere Hautprobleme", gibt die Biotherm-Expertin zu denken.

Grundsätzlich ist Mizellenwasser für jeden Hauttyp geeignet. Bei öliger Haut kann es passieren, dass die Formulierung ein wenig zu sanft ist und dass das Gesicht dadurch nicht gründlich genug gereinigt wird. Inzwischen haben aber auch Mizellenwasser für Mischhaut und unreine Haut den Markt erobert. Probieren lohnt sich!

So wird Mizellenwasser angewendet:

Ob morgens, nach dem Sport oder auf Reisen: Mizellenwasser lässt sich immer und überall anwenden. Wer abends wert auf eine porentiefe Reinigung legt, kann das Beauty-Goodie auch wunderbar nach dem herkömmlichen Reinigungsgel benutzen.

Dazu einfach ein Wattepad mit der Lösung durchtränken und sanft übers Gesicht streichen. Anschließend mit einem Handtuch abtupfen.

Unser Fazit: Rutsch rüber, Leitungswasser, denn Mizellenwasser ist unser neuer Beauty-Star!

more # Beauty

Unsere Empfehlungen für dich

more Health

Avocado-Rezepte
Avocado-Rezepte

Die (super gesunden!) Lieblinge der Redaktion.

more Health

Schönheitsschlaf
Schönheitsschlaf

Diese 3 Heilkräuter beruhigen natürlich & effektiv!

MehrNews