© iStock / PeopleImages

© iStock / PeopleImages

Muskelkater: Diese natürlichen Tricks sind besser als Schmerzmittel

Und das ganz ohne Nebenwirkungen!

Wir von #LIVEMORE lieben HEAT, Spinning oder HITT, fürchten uns aber manchmal vorm darauffolgenden Tag. Intensive Workouts können schließlich Nachwehen in Form von Muskelkater verursachen - und die sind oft alles andere als angenehm ...

Viele Sportler greifen daher zu Schmerzmitteln, doch die regelmäßige Einnahme von Ibuprofen & Co. kann mit handfesten Nebenwirkungen verbunden sein. Besser ist es, auf natürliche Mittel zur Schmerzlinderung zurückzugreifen.

Was ist Muskelkater?

Muskelkater macht sich meistens zwölf bis 24 Stunden nach dem Training bemerkbar. Er resultiert aus kleinen Rissen im Muskelgewebe, die durch starke Beanspruchung entstehen. Der Muskel schwillt an, wenn die Entzündungen mit eindringendem Wasser in Berührung kommen. Nach zwölf bis 24 Stunden beginnt der Organismus damit, die Entzündungsstoffe auszuspülen, wodurch sie mit den anliegenden Nervenzellen in Kontakt kommen – und wir spüren ziehende, stumpfe Schmerzen in der zuvor trainierten Muskelpartie.

Muskelkater vorbeugen & lindern

1. Gezielte Dehnübungen

Mehr Flexibilität verringert nicht nur das Verletzungsrisiko, sondern kann auch Muskelkater lindern. Dehn dich daher ausgiebig vor und nach jedem Training und wärm dich stets gut auf, um die Muskeln bestmöglich auf die folgende Beanspruchung vorzubereiten.

2. Sanfte Sportmassagen

Sportmassagen machen nicht nur das Workout effektiver, sie reduzieren außerdem Muskelkater, indem sie gezielt lockern und entspannen. Warme Vollbäder, Saunagänge und Infrarotbehandlungen helfen ebenfalls bei der Heilung.

3. Die richtige Ernährung

Muskelkater lässt sich natürlich auch mit der richtigen Ernährung lindern: Superfoods - wie beispielsweise Kurkuma - wirken entzündungshemmend, zeigen ihre natürliche Wirkung aber erst nach längerer, regelmäßiger Einnahme. Direkt nach dem Workout empfehlen Sportwissenschaftler proteinhaltige Lebensmittel auf pflanzlicher Basis, um die Muskelregeneration zu fördern.

more # Fit

Unsere Empfehlungen für dich

MehrNews