© iStock / bhofack2

© iStock / bhofack2

Nussbutter: 2 leckere (und gesunde!) Rezepte zum Nachmachen

Für uns der beste Butterersatz auf pflanzlicher Basis. 

Cremig, zart, unglaublich lecker und dazu noch gesund: Nussbutter hat im Vergleich zu normaler Butter vor allem im letzteren Punkt einen ganz entscheidenden Vorteil, denn Nüsse enthalten viele wertvolle Nährstoffe wie gesunde Fette, Eiweiße, komplexe Kohlenhydrate und Ballaststoffe.

Für den täglichen Gebrauch eignet sich Nussbutter toll als Brotaufstrich, im Kuchen oder auch als Zutat für Dips. Wir haben für dich zwei der besten Rezepte für Nussbutter ausgewählt:

1. Der Nussbutter-Klassiker: Mandelbutter

Mandeln sind echte Alleskönner und liefern deinem Körper von Biotin über Proteine bis hin zu Vitamin E viele wichtige Nährstoffe. Das Rezept für die Mandelbutter:

Zutaten

• 350g Mandeln

• eine Prise Salz

• (optional) ½ TL Zimt

Zubereitung

1. Den Backofen auf 180°C vorheizen. Die Mandeln auf einem Backblech verteilen und ca. acht bis zehn Minuten im Backofen rösten (Röstzeit variiert je nach Backofen; um ein Anbrennen der Mandeln zu vermeiden, bestenfalls in der Nähe des Ofens bleiben). Das Backblech aus dem Ofen nehmen und die Mandeln abkühlen lassen.

2. Die Mandeln in eine Küchenmaschine geben und auf höchster Stufe ca. vier bis fünf Minuten zermahlen, bis eine flüssige, butterartige Konsistenz entsteht. Die Mandelbutter anschließend mit einem Spachtel vom Rand der Maschine kratzen, die Prise Salz (sowie Zimt) dazugeben und erneut umrühren. Fertig!

2. Eine exotische Nussbutter-Variante: Macadamiabutter

Die Macadamianuss gilt als "Königin der Nüsse. Kein Wunder, denn neben Magnesium, Kalzium und B-Vitaminen enthält sie auch eine Reihe ungesättigter Fettsäuren, die den Cholesterinspiegel im Blut senken und unser Herz gesund halten können. Hier das Rezept für die königliche Macadamiabutter:

Zutaten

• 500g unbehandelte oder geröstete Macadamianüsse

• eine Prise Salz

Zubereitung

1. Macadamias sind aufgrund ihres besonders hohen Fettgehalts sehr weich. Deswegen sparen wir uns in diesem Fall den Backofen: Die Macadamias in einen Mixer oder eine Küchenmaschine geben und ca. fünf bis sechs Minuten zermahlen bis eine feine, butterartige Konsistenz entsteht. Mit Salz abschmecken und schon ist die Macadamiabutter bereit, um vernascht zu werden!

Tipp: Für eine Nussbutter mit knusprigen Macadamiastücken die Pürierzeit einfach verkürzen (ca. drei Minuten).

In einem luftdichten Glas kann man beide Nussbutter-Variationen bis zu drei Wochen im Kühlschrank aufbewahren. Beide Rezepte sind übrigens auch wunderbar für Veganer geeignet!

Unsere Empfehlungen für dich

MehrNews