© Getty Images

© Getty Images

Olivenöl: Darum schwören wir auf "gutes Fett"

Schöne Haare, gesunde Haut: Olivenöl ist ein Beauty-Allrounder.

Das Wort "Fett" löst bei vielen von uns Bauchschmerzen aus, dabei ist diese Angst vollkommen unbegründet: Ungesättigte Fettsäuren sind nicht nur ultra gesund, laut einer Harvard-Studie können sie sogar dabei helfen, erfolgreich abzunehmen.

Lebensmittel mit hochwertigen Fetten - wie Avocados, Nüsse und Lachs - bereichern deinen Speiseplan und bilden eine gute Ausgangsbasis für eine gesunde Ernährung. Um deine Schönheit zu boosten und die Nährstoffe deines Essen bestmöglich zu verwerten, sollte Olivenöl der Dreh- und Angelpunkt jeder Mahlzeit sein.

Olivenöl kann Entzündungen hemmen

2012 veröffentlichte der "International Olive Council" einen Bericht, der die gesundheitlichen Vorteile von Olivenöl untermauert und bestätigt, dass das aromatische Lebensmittel entzündungshemmend wirkt. Grund dafür ist der von Natur aus hohe Anteil an Polyphenolen.

Und je weniger entzündliche Reaktionen in deinem Körper vor sich gehen, desto besser: Freie Radikale können so leichter abgefangen werden, um Akne, Hautirritationen sowie Symptome frühzeitiger Hautalterung wirksam zu reduzieren. Nicht schlecht für ein klassisches Supermarktprodukt, oder?

So bekommst du deine tägliche Dosis Olivenöl

Olivenöl bildet die Basis mediterraner Rezepte, kann aber selbst Butter in Kuchenrezepten ersetzen – so wie in diesem leckeren Beispiel:

Auf die Schnelle: Brate Gemüse deiner Wahl in Olivenöl an oder zaubere dir eine feine Vinaigrette, die du mit Balsamico, Honig, Salz und Pfeffer abschmeckst.

Olivenöl macht wirklich schön – und lecker ist es allemal!

Unsere Empfehlungen für dich

MehrNews