© Biotherm

© Biotherm

Schönheitsschlaf: 3 Profi-Tipps für rundum erholte Haut am Morgen

Müde Gesichtshaut? Diese Tricks helfen!

Ob zum Lesen, Sinnieren oder Schlummern: Wir von #LIVEMORE verbringen liebend gern Zeit im Bett und legen größten Wert auf ausreichend Schönheitsschlaf.

Umfragen zufolge gönnen sich viele Menschen leider viel zu wenig Nachtruhe, denn nur 35% schlafen pro Nacht mehr als sieben Stunden. Kein Wunder, dass so viele auf der Suche nach smarten Tricks gegen fahle Haut und Augenschatten sind.

Warum Schönheitsschlaf so wichtig für dich & deine Haut ist

Schlaf ist für den gesamten Organismus essentiell. Er stellt sicher, dass die Selbstheilungskräfte des Körpers aktiviert werden und hilft bei der natürlichen Regeneration. Zu wenig Nachtruhe kann die Hormone und chemischen Prozesse des Körpers negativ beeinflussen. Das Ergebnis: Wir fühlen uns fahrig, unkonzentriert und nicht richtig leistungsfähig. Schlafmangel wirkt sich jedoch nicht nur auf unsere seelische Verfassung aus, sondern kann auch das Hautbild verschlechtern.

Bei einer optimalen Schlafdauer von acht Stunden kann der Organismus hingegen bis zu 60% der angesammelten Toxine selbst eliminieren. Dieser Umstand wirkt sich unmittelbar auf den Teint aus: Er ist frischer, leuchtender und wirkt gesünder!

In der Tiefschlafphase findet übrigens auch ein Anstieg von Wachstumshormonen statt, wodurch die körpereigene Kollagen-Produktion und die Selbstheilungskräfte des Gewebes angeregt werden. Zu wenig Schönheitsschlaf kann nicht nur diese sensiblen regenerativen Vorgänge stören, sondern auch zu dehydrierter Haut führen und somit zahlreiche Hautprobleme wie Unreinheiten oder vorzeitige Hautalterung verursachen.

Beauty-Tipp Nr. 1: aufpolsternde Gesichtsmasken

Müde Haut kann mit regenerierenden Schlafmasken wie AQUASOURCE EVERPLUMP NIGHT von Biotherm ausgeglichen werden. In der Dunkelheit kultiviertes Algenextrakt sorgt für einen erholten, glowy Teint am Morgen und pflegt intensiv.

Aber: Selbst hochwertigste Beauty-Goodies können einen permanenten Schlafmangel nicht ausgleichen, weshalb du unbedingt darauf achten solltest, einen regelmäßigen Schlafrhythmus zu pflegen.

Beauty-Tipp Nr. 2: Smartphone-Auszeit

So gemütlich Netflix-Marathons im Bett auch sein können: Laptop, Smartphone & Co. strahlen blaues Licht aus, das Tageslicht imitiert und damit deinen Schlafrhythmus durcheinander bringen kann. Besser ist es, mindestens eine halbe Stunde vor dem Zubettgehen das Handy beiseite zu legen und sich in ein schönes Buch zu vertiefen …

Beauty-Tipp Nr. 3: auf Seide betten

Bettwäsche aus Seide ist zwar kostspielig, aber trotzdem jeden Cent wert. Das luxuriöse Material ist von Natur aus hypoallergen und beugt so Hautirritationen vor. Durch seine glatte, weiche Oberfläche wird außerdem verhindert, dass Reibung mit der Haut entsteht, wodurch Knitterfältchen keine Chance haben.

Schlafen wir Dornröschen: Wir wünschen süße Träume und einen erholsamen Schönheitsschlaf!

Unsere Empfehlungen für dich

MehrNews