© Zulmaury Saveedra

© Zulmaury Saveedra

Unreinheiten bekämpfen: 4 Experten-Tipps, die wirklich helfen

So kannst du mit reiner Haut ins neue Jahr starten!

Obwohl das Teenie-Alter längst hinter uns liegt, kann es vorkommen, dass sich unsere Haut ganz und gar nicht erwachsen verhält: Unreinheiten sind selbst für Ladies über 30 oft noch ein Problem.

Wir verraten dir, wie du unschönen Pickelchen und Mitessern tatkräftig zu Leibe rücken kannst.

Die Ursachen von Unreinheiten

Ganz egal, ob wir Mann oder Frau, jung oder alt sind: Unreinheiten können jeden treffen und sie treten zumeist dann auf, wenn wir sie am wenigsten gebrauchen können. Um zu wissen, wie Pickelchen & Co. optimal behandelt werden können, müssen wir zunächst ihren Ursachen auf den Grund gehen.

Unreinheiten entstehen, wenn die Poren der Haut durch eine gesteigerte Talgproduktion, externe Faktoren wie Umweltbelastungen oder abgelagerte Hautschüppchen verstopfen. Doch warum treten Pickelchen vor allem dann auf den Plan, wenn etwas Aufregendes oder Wichtiges ansteht?

Wissenschaftliche Studien haben belegt, dass Stress Cortisol freisetzt. Das körpereigene Hormon stimuliert die Sebumproduktion der Haut, wodurch die Wahrscheinlichkeit erhöht wird, dass Poren verstopfen - und Pickelchen auftauchen. 

Mit diesen Tipps lassen sich Unreinheiten lindern

1. Intensive Hautreinigung

Da Pickelchen hauptsächlich durch verstopfte Poren entstehen, ist es wichtig, die Haut regelmäßig so effektiv wie möglich zu reinigen. Dabei sollten die verwendeten Produkte nicht zu aggressiv oder austrocknend sein: Das BIOSOURCE EAU MICELLAIRE von Biotherm reinigt, klärt und pflegt die Gesichtshaut morgens und abends intensiv. Außerdem ist es sinnvoll, mindestens einmal pro Woche eine Gesichtsmaske wie SKIN BEST WONDER MUD von Biotherm aufzutragen, da sie – dank Astaxanthin und Tonerde – in nur drei Minuten Unreinheiten mildert und dem Teint mehr Leuchtkraft beschert.

2. Kalte Kompressen

Sind die Unreinheiten erst einmal da, kann es helfen, die betroffenen Hautpartien mit einer kalten Kompresse zu kühlen. So werden Schwellungen, Rötungen und Irritationen reduziert. Noch effizienter wird der Kühlprozess, wenn du vorher eine Spezialpflege wie das SKIN OXYGEN COOLING GEL von Biotherm aufträgst: Seine hochwertige Formel mit Chlorella-Extrakt und Antioxidantien kräftigt die Hautschutzbarriere und beugt Unreinheiten vor.

3. Feuchtigkeit von außen & innen

Eine erhöhte Flüssigkeitszufuhr hat sie auch im Kampf gegen Pickelchen & Co. bewährt: Wenn du mindestens zwei Liter Wasser am Tag trinkst, werden körpereigene Detoxprozesse unterstützt, die Zellteilung gefördert und Bakterien leichter ausgeschleust.

4. SOS-Treatments

Ist der Pickel erst einmal da, kann es helfen, diesen punktuell mit Teebaumöl zu behandeln. Lass das entzündungshemmende, antibakterielle Naturprodukt am besten über Nacht einwirken.

Und obwohl die Versuchung groß ist, Unreinheiten mit einer großen Portion Concealer und Puder zu kaschieren, ist es besser für die Haut, wenn sie "atmen" kann. Leichte BB oder CC Creams sind die besten Beauty-Helferlein bei unreiner Haut, da sie abdecken, pflegen und gleichzeitig die Poren verfeinern.

more # Beauty

Unsere Empfehlungen für dich

more Health

Avocado-Rezepte
Avocado-Rezepte

Die (super gesunden!) Lieblinge der Redaktion.

more Health

Schönheitsschlaf
Schönheitsschlaf

Diese 3 Heilkräuter beruhigen natürlich & effektiv!

MehrNews