© Getty Images

© Getty Images

Warum Champagner in Maßen gesund ist & schön macht

Dieser Beauty-Tipp ist ganz nach unserem Geschmack!

Wir können uns vorstellen, dass dir diese Nachricht den Tag versüßen wird: Studien haben bestätigt, dass Champagner in moderaten Maßen die Gesundheit fördert und sogar schön machen kann. Ein Phänomen, dem wir heute unsere ganze Aufmerksamkeit widmen wollen.

Die Geschichte des Champagners reicht weit zurück: Die alten Römer begannen damit, Wein in der französischen Champagne anzubauen, aber erst im 17. Jahrhundert wurde dieser zum legendären Schaumwein. Bekannte Persönlichkeiten wie Marie-Antoinette oder F. Scott Fitzgerald liebten Champagner und verdichteten den Mythos um den herkunftsgeschützten Schaumwein.

Schaumwein als Beauty-Tipp & Health-Booster

Wir von #LIVEMORE legen größten Wert auf einen vollwertigen, gesunden Lifestyle, weshalb wir natürlich nicht dazu aufrufen wollen, zu oft die Sektkorken knallen zu lassen. Ein paar Gläser Schampus dann und wann sind aber durchaus erlaubt – und die Gründe liegen auf der Hand:

1. Champagner kann Demenz & Alzheimer vorbeugen.

Eine Studie der Universität Reading hat belegt, dass ein bis drei Gläser pro Woche die Gehirnfunktion boosten und das Erinnerungsvermögen signifikant verbessern können. Im Versuch mit Laborratten hat sich gezeigt, dass die Tiere, die über sechs Wochen regelmäßig Champagner trinken durften, beim Durchqueren eines Labyrinths eine Erfolgsrate von 70% hatten. Ratten, die nur Wasser bekamen, schafften die Aufgabe nur zu 50%.

2. Champagner ist gut fürs Herz.

Eine weitere Studie der Universität Reading hat bestätigt, dass maximal zwei Gläser Schampus am Tag das Herz stärken, die Durchblutung fördern und sogar das Risiko senken können, Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu entwickeln.

3. Schaumwein macht schlank.

Genau wie alle anderen kohlensäurehaltigen Getränke kann Champagner schneller satt machen. Der trockene Schaumwein hat außerdem viel weniger Kalorien als andere alkoholische Getränke: Ein Glas hat etwa 95 Kalorien, während dieselbe Menge Weiß- oder Rotwein mit 135 bis 200 Kalorien zu Buche schlägt.

4. Schampus verschönert den Teint.

Champagner kann sogar dein Gesichtswasser ersetzen: Durchtränke ein Wattepad mit Champagner und streiche damit über das gereinigte Gesicht sowie Hals und Dekolleté. Die Antioxidantien und Flavonoide des Champagner haben Detox-Eigenschaften, die das Hautbild ebenmäßiger machen können. Vor allem ölige Haut oder Mischhaut profitiert von dem Beauty-Tipp, da Champagner antibakteriell wirkt und damit sogar Unreinheiten bekämpfen kann.

Während das Klären mit Champagner zwar luxuriös klingt, empfehlen wir für den täglichen Gebrauch Toner von Biotherm. Ob BIOSOURCE oder PURE.FECT Lotion: Du kannst wählen, welcher Toner am besten zu deinem Hauttyp passt und dich über einen ebenmäßigen, belebten und frischen Teint freuen!

Unsere Empfehlungen für dich

MehrNews