© DR

© DR

Warum dich Zeit am Meer wirklich schöner macht

Ein Strandtag tut nicht nur deiner Seele gut ...

Sei es ein spontaner Trip an die Küste oder zwei Wochen Strandurlaub in Südfrankreich:

Zeit am Meer tut Körper und Seele gut. Seeluft & Co. helfen dir, vom Alltag abzuschalten, Kraft zu tanken – und dir einen natürlichen Beauty-Boost zu geben.

1. Du bekommst eine Extraportion Vitamin D.

Sonnenlicht kurbelt die körpereigene Vitamin-D-Produktion an. Das "Sonnen-Vitamin" kann deine Laune heben und dem Teint mehr Strahlkraft verleihen. Für die meisten Menschen genügt es vollkommen, zehn bis 15 Minuten am Tag an der frischen Luft zu verbringen, um ausreichend Vitamin D zu produzieren. Im Office-Alltag heißt das: Kurze Pausen an einem schattigen Plätzchen tun gut und sind gesund.

2. Sand funktioniert wie ein natürliches Peeling.

Wir raten dir auch weiterhin dazu, deine Haut mit regelmäßigen Peelings zu verwöhnen, aber ein ausgedehnter Strandspaziergang hat eine ganz ähnliche – und rein natürliche – Wirkung. Sandkörnchen wirken wie Peelingpartikel, die deine Haut samtweich und glatt machen. Verwöhn deine Füße am Abend mit einer After-Sun-Lotion, um die Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen.

3. Meerwasser ist reich an Mineralien.

Wenn du in blaue Fluten abtauchst, beschert dir das nicht nur wunderschöne Beach Waves: Meerwasser kann dich und deine Haut mit wertvollen Mineralien versorgen – zum Beispiel mit Magnesium, das für mehr als 300 Stoffwechselvorgänge im Körper verantwortlich ist. Es hilft dabei, den Hormonhaushalt zu regulieren und die Haut rein und schön zu halten.

Teure Spa-Behandlungen? Es geht auch anders: Auszeiten am Meer geben dir einen erholten Glow, um den dich alle beneiden werden!

Unsere Empfehlungen für dich

MehrNews