© Getty Images

© Getty Images

Yoga gegen Rückenschmerzen: Diese Übungen helfen wirklich

Yoga tut gut - und stärkt deinen Rücken!

Yoga ist ein wesentlicher Bestandteil unserer Fitness-Routine und das hat gute Gründe:

All das bewusste Atmen und sanfte Stretching macht die Haut schön, reduziert Stress und kann sogar chronische Schmerzen lindern.

Vor allem hilft Yoga gegen Rückenschmerzen: Eine Studie von 2009 belegt, dass Yoga Rückenprobleme maßgeblich verringern kann.

Yoga gegen Rückenschmerzen: sanft & effektiv

Zu Studienzwecken wurden 90 Teilnehmer in zwei Gruppen aufgeteilt. Die eine Gruppe machte über einen Zeitraum von sechs Monaten zweimal pro Woche Yoga gegen Rückenschmerzen, die andere nicht. Am Ende der Studie vermerkten die Teilnehmer der Yoga-Gruppe, dass sich ihre Rückenschmerzen durchschnittlich um 42% verringert hatten.

Wenn auch du unter Rückenproblemen leidest oder dich nach einem Bürotag einfach ausgiebig dehnen möchtest, empfehlen wir die zwei folgenden Yoga-Übungen:

1. Yoga-Übung Taube

Warum diese Yoga-Übung deinem Rücken gut tut:

Der Musculus piriformis ("birnenförmiger Muskel") ist mit deiner Wirbelsäule und dem Gesäß verbunden. Wenn er angespannt ist, wirkt sich das unmittelbar auf deinen unteren Rücken aus und kann Schmerzen und Druckgefühle verursachen. Die Tauben-Pose hilft dabei, die Hüftknochen zu weiten, die Muskeln zu dehnen und so Schmerzgefühle abzubauen.

Übungsanleitung:

Beginn mit dem Herabschauenden Hund und heb dein rechtes Bein nach vorne. Platziere den Fuß zwischen den Händen, die auf dem Boden ruhen. Das rechte Knie langsam seitlich auf dem Boden ablegen, sodass die Fußsohle zum linken Arm zeigt. Den Kopf seitlich drehen und nach links Richtung Fuß gucken. Das linke Bein durchstrecken und die Pose ein bis drei Minuten halten.

Top-Tipp:

Es ist wichtig, dass du auf dein Körpergefühl achtest und dich nicht überdehnst. Yoga gegen Rückenschmerzen sollte niemals wehtun!

2. Yoga-Übung Sphinx

 

Warum diese Yoga-Übung deinem Rücken gut tut:

Die Sphinx kräftigt deine untere Rückenmuskulatur. So wird deine Haltung insgesamt besser und Rückenschmerzen haben kaum eine Chance.

Übungsanleitung:

Leg dich auf den Bauch, die Füße sind hüftweit voneinander entfernt. Heb langsam den Oberkörper hoch, indem du dich auf deine ausgestreckten Vorderarme stützt. Die Ellenbogen sollten sich unterhalb deiner Schultern befinden. Stütz dich auf deine Handinnenflächen und deine Zehenspitzen, beweg den Unterkörper leicht nach vorne und halt die Pose für ein bis drei Minuten. Falls dir die Übung zu schwer ist, ist es hilfreich, die Arme näher Richtung Körper zu ziehen.

Top-Tipp:

Begib dich in die Stellung des Kindes und atme tief und ruhig, nachdem du dein Yoga gegen Rückenschmerzen gemacht. Bleib so für ein paar Minuten, um effektiv zu entspannen.

Unsere Empfehlungen für dich

MehrNews